poppy-1128683_1920_edited_edited_edited.

Wissenswertes

Effekte der Auflösenden Hypnose

Die Effekte der Auflösenden Hypnose stellen sich genau so individuell dar, wie jede einzelne Hypnose abläuft. Sie können sich die Auflösende Hypnose am besten wie einen Schlüssel vorstellen. Sie ist ein „Gegenstand“ der etwas öffnet in dem ein Ungleichgewicht herrscht. Der durch das Ungleichgewicht entstandene Druck kann so entweichen und erzeugt ein Fließen der Gefühle. Die in Ihrem Unterbewusstsein unterdrückten Gefühle werden befreit. Dies passiert zum größten Teil direkt in der Sitzung, jedoch läuft dieser Prozess nach der Sitzung auch noch weiter. Der Prozess endet nicht nach der Befreiung der Gefühle. Nach dem Befreien, schließt sich die Neustrukturierung an. Das bedeutet, dass z.B. alte Verhaltensweisen auftreten, sie jedoch aufgrund der fehlenden Gefühlsreaktion als unzulänglich bzw. nicht mehr adäquat eingeordnet werden und sich abstellen oder verändern. Wenn dieser Neustrukturierungsprozess schnell vonstatten geht, kann es Ihnen sogar auffallen, dass in bekannten Situationen in den sich eine Gefühlsreaktion eingestellt hat, dieses Gefühl plötzlich einfach ausbleibt. Dieser Prozess kann jedoch auch schleichend sein, sodass es Ihnen aktiv gar nicht auffällt, dass dieses unschöne Gefühl nicht mehr da ist und sich Ihr Verhalten nach und nach verändert hat. All dies passiert ganz automatisch. Es besteht zu keiner Zeit die Notwendigkeit etwas aktiv lernen oder verändern zu müssen.

statue-4363254_1280.jpg

Die Angst vor dem Loslassen

Viele von Ihnen werden den großen Wunsch nach einer Veränderung kennen. Sie sind vielleicht
unglücklich mit dem wie es gerade läuft. Sie hängen vielleicht fest und beschweren sich über ihr
Leben. Etwas Neues kann nur entstehen, wenn wir bereit dafür sind etwas Altes zu zerbrechen.
Wenn wir den Mut haben vom Alten loszulassen. Dieses Loslassen macht Angst. Angst vor dem was
kommt. Angst das Gewohnte, das „vertraute Heim“ loszulassen. Soviel Angst, dass viele von uns sich
lieber in Lebensumständen befinden, die sie unglücklich machen und gar nicht merken, dass das
eigene Unglück diese eigentlich kleine Angst vollkommen überwiegt. Willst du endlich DEINEM
HERZEN folgen? Willst du DEIN GLÜCK leben? Willst du diese Angst durchbrechen?

fantasy-4873050_1280.jpg

Der Inhalt unseres Lebens

Was macht unser Leben aus? Wofür leben wir? Wir treten mit Menschen in Kontakt, gehen Beziehungen ein, gründen Familien, schmücken uns mit Kleidung, kaufen uns Dinge wie Autos und sämtliche andere Werte. Wir strukturieren unser Leben nach der Schule, dem Schulabschluss, einer Ausbildung, eines Studiums, eines Wohnsitzes und unserer hierarchischen Anerkennung in der Gesellschaft, mit dem übergeordneten Ziel von Sicherheit.  Aber was bedeutet Sicherheit? Funktioniert es, unsere innere Sicherheit an diesem floriden Maßstäben im Außen zu erschaffen? Oder befinden wir uns tatsächlich in einer Täuschung, in einer Illusion, in einem manipulativen Teufelskreislauf? Wir vergessen den eigentlichen Sinn des Lebens. Denn der Grund warum wir in dieser Art und Weise leben ist, um zu FÜHLEN. Denn all das soll dazu beitragen, uns gut zu fühlen. Das ganze Leben dreht sich um das Empfinden, wir möchten uns sicher fühlen. Wir nehmen dabei jedoch nicht uns selbst, unser Innerstes und unsere eigenen Gefühle wahr, sondern machen unser Sein vom Außen abhängig und entfernen uns damit immer mehr von dem in uns schon Vorhandenem.

P1010450_edited_edited_edited.jpg

Resilienz

Resilienz ist die Fähigkeit mit belastenden Dingen umzugehen, sich ohne negative Muster oder Krankheiten aus stark beanspruchenden Situationen zu entwickeln.

Resilienz schaffen wir, wenn wir anfangen die Dinge aus einem anderem Blickwinkel oder aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Wie ist das möglich? Die Sicht auf die Dinge ist durch unsere Konditionierungen geprägt. Diese führt schlichtweg zu einer Art Starrsinn, einem Tunnelblick, wie auch die Fixation des Standpunktes der Betrachtung. Ganz einfach gesagt, es schränkt den Sichtradius stark ein und damit die Einordnung der Dinge und wie wir sie bewerten. Wenn wir lernen und geprägt werden, entwickeln wir Glaubensmuster und eine Realität, die ALLES was wir erleben, fühlen und betrachten, beeinflusst. Um diese nochmal genauer zu verdeutlichen, stellen Sie sich vor, Sie stehen auf einem Fleck direkt vor einer Mauer und müssen auf die andere Seite. Von Ihrem Standpunkt scheint es unmöglich zu sein. Sie schauen sich um, breiten die Arme aus, tasten alles ab springen hoch, die Mauer nimmt kein Ende. Dann treten Sie einige Meter von der Mauer weg und erkennen, dass die Mauer gar nicht so groß ist und laufen einfach drum herum. Das Beispiel veranschaulicht, dass der Perspektivwechsel eine große Wirkung beinhaltet.

Ein Mensch erlernt erst in der Erziehung, was richtig und falsch oder gut und böse ist. Wenn er dann zum Beispiel erlernt, dass Schlechtes passiert, wenn er sich falsch verhält, könnte er alle negativen Erlebnisse auf sich projizieren. In Bezug auf den aufgeführten Mechanismus kann man sich gut vorstellen, dass sich dieses negativ auf seinen Selbstwert bzw. auf den Umgang mit Problemen und auf den Problemlösungsprozess auswirkt.  Eine große Herausforderung könnte beispielweise der Verlust der Arbeitsstelle darstellen. Ein Mensch ohne Resilienz, wird große Probleme bekommen mit diesem Ereignis klar zu kommen und wird all seine negativen Glaubenssätze damit bestätigen. Ein Mensch mit Resilienz, könnte dieses Ereignis als ein Positives betrachten, welches ihm in seiner Entwicklung fördert.

 Also wie erzeugen wir Resilienz? Wie wir vielleicht jetzt schon ahnen, ist die Betrachtung ein wichtiger Punkt. Jetzt könnte man annehmen, die Lösung wäre, die Ansicht zu verändern, indem wir uns zum Beispiel eine positive Verbindung zum Negativen schaffen. Dies wäre oberflächlich betrachtet dann gelöst. Wir fangen jedoch tiefer, bei den Gefühlen, auf der Wahrnehmungsebene an. Das bedeutet, wir verändern die Sicht der Dinge, in dem wir die Konditionierungen und Glaubenssätze auflösen und sich automatisch eine freie, unbeschränkte, nicht mehr wertende Sicht ergibt. Damit haben wir das Problem an der Wurzel beseitigt. Und dies schaffen wir mit Auflösender Hypnose.

1080843.jpg

Hypnose und Spiritualität

Haben Sie sich schon einmal gefragt woraus der Sinn des Lebens besteht? Vielleicht ist die Antwort das Leben als ein Spiel zu betrachten. Ein Spiel der Entwicklung und der Erfahrungen. Leben bedeutet, seine Seele weiter zu entwickeln, Erfahrungen auf möglichst vielen Ebenen zu sammeln und aus dem was passiert zu lernen. Dieses Lernen, passiert jedoch NICHT auf der rationalen Ebene bzw. im Denken. Dieses Lernen beginnt mit dem Fühlen und einer großen Portion Ehrlichkeit zu sich selbst. Ein großer Meilenstein liegt dabei, in die Selbstverantwortung zu kommen. Die Probleme und alles was um uns passiert, mit sich selbst und seinen Gefühlen zu betrachten. Ohnmacht zu Macht entwickeln, in dem Sie die Schuld aus dem Außen nehmen. Macht, die Dinge in sich zu betrachten und seine Anteile darin zu erkennen um diese zu nutzen, die eigene Realität zu verändern.

glass-ball-1667668_1280.jpg